Bio Oregano Kräuterpflanze

2,99 €*

inkl. 7 % MwSt. ,zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: Lieferung werktags innerhalb von 1-3 Tage (Mo - Fr)

Dieser Artikel ist zur Zeit leider nicht verfügbar

Art.Nr. 4011261119086-1


Komplette Triebspitzen ernten- 1/3 sollte für den Neuaustrieb an der Pflanze bleiben!
Code Bio Kontrollstelle DE-ÖKO-006
Höhe ca. 30 cm
Standort sonnig, warm und trocken. Kalk liebende Pflanze.
Winterhart ja
Lebenszyklus mehrjährig

  Mehr Details

Produktbeschreibung

Bio Oregano Kräuterpflanze

Bio-Gartenkräuter Oregano (Origanum vulgare)
Topfgröße 12/13 cm

Oregano... das Pizzagewürz...
Die unverkennbare Würze und der aromatische Duft findet sich in der italienischen Küche in vielen Speisen wieder. Und eine Pizza ohne Oregano? Niemals!

Inhaltsstoffe: Gerbstoff, ätherisches Öl, Thymol, Karvakol, Terpen, Bitterstoffe, Harz

Konservierung: Zweige abschneiden, zu Bündeln zusammenbinden und zum Trocknen im luftigen Schatten aufhängen. Die getrockneten Zweige zerreiben und in einem dunklen verschraubbaren Gefäß aufbewahren.

Rezeptvorschlag
:

Öl und Essig: Oreganozweige locker in eine Flasche füllen und mit einem geschmacksneutralen Öl bzw. einem guten Essig übergießen bis alle grünen Teile bedeckt sind. Verschließen und 3 Wochen in der Küche aufstellen. Danach abfiltern und kühl aufbewahren.
Badesalz: Meersalz zusammen mit getrockneten zerkleinerten Blättern im Wechsel (Schichten) in ein verschließbares Glas füllen. Zum Schluss einige Tropfen Melisse- oder Lavendelöl auf die oberste Salzschicht träufeln und Glas verschließen. Nach ca. zwei Wochen gebrauchsfertig. Für ein Vollbad geben Sie eine Tasse der Mischung in ein Leinensäckchen und hängen es ins Badewasser.

Schmand-Dipp: Je nach Geschmack einige frische Blätter Basilikum, Scharfer Oregano und Maggikraut (vorsichtig dosieren) kleinhacken und unter einem Becher Schmand vermischen. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken und kalt stellen. Wer’s was schärfer mag, kann auch eine zerkleinerte Peperoni dazugeben.

Würziger Hüttenkäse: Je einen Esslöffel frische Oregano- und Thymianblätter feinhacken. Zusammen mit 2 Esslöffel Crème fraîche, drei feingehackten Frühlingszwiebeln und einer feingehackten Knoblauchzehe unter 200 g Hüttenkäse heben. Mit je einer Prise Salz, Pfeffer, Paprika, Curry, Zucker und einem Esslöffel Zitronensaft abschmecken. Lecker als Brotaufstrich oder Dip.

Gegrillte Champignonspieße: Zwei Knoblauchzehen und je einen Esslöffel Thymian- und Oreganoblätter feinhacken. Zusammen mit 100 ml Olivenöl und 6 Esslöffel Sojasauce zu einer Marinade verrühren. Nun 500 g frische Champignons z.B. in einer verschließbaren Dose mit der Marinade übergießen und mindestens 12 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Die Pilze jetzt auf einen Spieß stecken und dann ca. 10 Minuten grillen.

Gegrillter Feta: 150 – 200 g Feta auf eine genügend groß dimensionierte Alufolie legen und mit Olivenöl beträufeln. Jetzt mit fein gehacktem Oregano, Thymian, Basilikum und Schnittknoblauch bestreuen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend mit in Scheibchen geschnittenen Tomaten, Zwiebeln, Oliven, milder Peperoni oder türkischer Paprika belegen. Die Alufolie möglichst mit einem kleinen Luftraum verschließen. Benötigt etwa 10 Minuten auf dem Grill.

Tipp: Möglichst immer komplette Triebspitzen ernten, wobei immer ein Drittel des Triebes an der Pflanze verbleiben sollte. So treibt die Pflanze immer wieder neu aus.

Weitere Infos des Erzeugers HIER

Back to Top