% Alle Angebote % >

Duftbeutel Lemongras 20 g
1,99 €* 0,99 €* RABATT
-50%
Wolf LD 300 A Rasen-Langzeitdünger f. 300qm
15,99 €* 9,98 €* RABATT
-38%
Vogelhaus Hunsrück Dach dunkelbraun
49,98 €* 37,98 €* RABATT
-24%




Mehr als 190 regionale Partner-Gartencenter finden Sie hier:   

 

Strauchrosen wachsen besonders üppig

Strauchrosen fallen durch ihren größeren, solitären Wuchs auf. Das üppige Rosenerlebnis zeigt sich in bis zu 2 Meter hohen und sehr blühfreudigen Bepflanzungen. Die Rose für auffallend schöne und große Gärten.
Verehrte Kundinnen und Kunden, bis Anfang Februar 2017 versenden wir keine Rosen.
Sie können sich sehr gerne heute schon Ihre Rosen reservieren.

Pro Seite:
Seite
Seite

Strauchrosen für den großen Garten



Strauchrosen sind besonders stark wachsende Rosenpflanzen. Dies sollte beim Pflanzen beachtet werden. Eine üppige Strauchrose mit ihrer Blütenpracht stiehlt so manch einer Edelrose im Garten die Show. Selbst als Heckenpflanze eignet sich die Strauchrose hervorragend von ihrer Wüchsigkeit her. So können Sie das Dornröschen-Feeling in den Garten zaubern…

Unsere Strauchrosen sind nicht wurzelnackt…



Unsere Strauchrosen Sorten, deren Blüten es in rosa, rot, gelb, orange, weiß, creme und in vielen Zwischentönen gibt, erhalten Sie von uns nicht als wurzelnackte Rosen sondern sie sind, wie alle unsere Rosen, Containerpflanzen. Jede Rose steckt in einem Kunststoff-Topf. Das erleichtert das Pflanzen sehr, Sie können Ihre Strauch-Rosen das ganze Jahr über pflanzen (außer bei stark zugefrorenem Boden).

Wie werden Strauchrosen richtig gepflanzt?



Das Pflanzen der Strauchrose unterscheidet sich nicht von dem Pflanzen der anderen Containerrosen-Sorten. Ob edle Stammrosen, betörende Duftrosen, buschig wachsende Beetrosen, die Kletterrose (übrigens sind Kletterrosen- vor allem die stark und selbst klimmenden Ramblerrosen derzeit sehr beliebt!) oder Zwergrosen als Bodendecker, alle Rosentypen haben bei uns etwas gemeinsam: Beim Pflanzen entfernen Sie den Plastiktopf, in dem sich der Wurzelballen der Rose befindet.

Die Sache mit dem Rosen-Pflanzloch…



Das Pflanzloch selbst sollte ungefähr eine gute Handbreit tiefer und breiter als der Wurzelballen sein. Damit Ihre Strauchrose möglichst schnell neue Wurzeln schlagen kann, also bestens anwächst, lockern Sie bitte auch den Boden des Pflanzloches.  Als Auffüllerde beim Pflanzen empfiehlt sich  unsere spezielle Rosenerde, deren Inhaltsstoffe genau auf die Bedürfnisse von Rosen, also auch von Strauchrosen, abgestimmt sind.

Vor dem Pflanzen die Strauchrose wässern…



Bevor Sie Ihre Strauchrose nun einpflanzen können, sollte der Rosen-Wurzelballen Ihrer Containerrose samt Topf (Container) ca. 3-5 Minuten ein Wasserbad bekommen, also stellen Sie Ihre Strauchrose einfach in einen mit Wasser gefüllten Eimer. Der Wurzelballen der Rosenpflanze muss unter Wasser bleiben um sich so erstmal richtig vollsaugen zu können. Sie erkennen einen vollgesogenen Ballen daran, dass er nicht mehr ‚blubbert‘, wenn er unter Wasser ist.

Jetzt kommt der Strauchrosen-Pflanz-Topf weg…



Der Topf, in dem sich die Strauchrose befindet, muss nun vorsichtig abgemacht werden. Dazu wird die Topfwand leicht gewalkt, so dass sich die Topfwand vom Erdballen löst. Nicht zu heftig um die Wurzeln zu schonen.
In das Pflanzloch schütten Sie außer der Rosenerde nichts, bitte auch keinen Dünger! Die Erde ist vorerst ausreichend mit Nährstoffen/ Dünger versorgt und wird Ihre Strauchrosenpflanze nicht hungern lassen. Ein perfekter Wuchs und später viele Blüten in Ihrem Garten sind dieser Strauchrose sicher.

Das richtige Anhäufeln der Strauchrosen:



Sie sehen unten an Ihrer Strauchrose eine Verdickung am Trieb, zwischen den Zweigen und der Wurzel. Genau dies ist die Veredelungsstelle Ihrer Strauchrose. Und diese Stelle muss immer ca. 5 cm tief unter der Erdoberfläche  sein. Pflanzen Sie Ihre Strauchrose also immer tief genug ein!
Im Herbst, bevor es richtig kalt wird, können Sie die Strauchrosen-Pflanzung schützen, indem Sie noch etwas Erde anhäufeln. Dadurch wird die empfindliche Veredlungsstelle noch besser geschützt.
Nun ist Ihre Strauchrose schon in Ihrem Garten gepflanzt, Sie können sich jetzt schon auf die gute Entwicklung Ihrer Strauch-Rosen-Pflanze freuen!

Und nicht vergessen: alle Rosen lieben Sonne!



Neben Edelrosen sind die  Strauchrosen die eindeutigen Stars im Rosengarten, jedoch nur- wenn sie genügend Platz haben. Die Rose ist eine Lichtkönigin und wird sich nur in voller Sonne prächtig entwickeln, das gilt insbesondere für die Strauchrose!










2 Klicks für mehr Datenschutz